„Wovor haben Sie Angst?“ – Q & A

Noch bin ich in Israel, aber schon steht mein nächstes Projekt in den Startlöchern: Für das Recherchebüro Correct!v gehe ich auf Deutschlandreise und frage unsere Gesellschaft, wovor sie eigentlich Angst hat.

Was soll das heißen?

Ein bisschen ausführlicher erkläre ich meine Pläne in diesem Video. Und dazu gibt es auch noch Fragen und Antworten auf https://crowdfunding.correctiv.org/deutschlandreise. Und wem dann immer noch etwas unklar ist: post (at) davidehl.com. Ich freue mich über Mails!

Wen triffst du konkret?

Das bin ich gerade am Planen. Meine Route kann ich natürlich erst ausklügeln, wenn die Finanzierung gesichert ist, aber ich habe schon ein paar konkrete Ideen. Mir ist Vielfalt wichtig, also sowohl Entscheidungsträger und Meinungsmacher als auch „normale“ Bürger mit einzubeziehen, denen normalerweise weniger Menschen zuhören. Denn zur Lage der Gesellschaft ist jede Stimme gleich wichtig. Meine Reise wird mich quer durchs Land führen, aber auch quer durch die Meinungsspektren zu verschiedenen Fragen.

Wie sieht das Endprodukt aus?

Von jedem Gespräch, das ich führe, werde ich online einen Beitrag veröffentlichen. Ich werde fast jeden Tag einen veröffentlichen, sodass am Ende viele Mosaiksteine ein möglichst breites Bild abgeben. Natürlich ist das nicht repräsentativ, aber dennoch aussagekräftig. Nach erfolgreichem Crowdfunding werde ich mich mit Correct!v um weitere Medienpartner bemühen, sodass am Ende meiner Recherche noch einmal alle Ergebnisse in ein ausführliches Fazit mit Analyse und hoffentlich sogar Lösungsansätzen fließen.

Klingt ja ganz gut!

Freut mich, wenn es dir gefällt. Das Projekt kann aber nur funktionieren, wenn bis zum 1. März das Crowdfunding klappt. Deshalb freue ich mich umso mehr, wenn du ein Stück hochwertigen, ausgeruhten Journalismus förderst und mein Projekt unterstützt. Auch das geht auf https://crowdfunding.correctiv.org/deutschlandreise. Deine Spende wird nur dann aktiv, wenn das Crowdfunding 100% erreicht, und dann ist sie sogar von der Steuer absetzbar.

Kommentar verfassen