Crowdfunding erfolgreich // Danke!

In der vergangenen Nacht ist das Crowdfunding zu Ende gegangen und ich bin immer noch sehr froh über die Zahlen, die die Relevanz des Projekts verdeutlichen: Es sind 2.930 Euro, also 122% der veranschlagten Summe, von 54 Unterstützern zusammen gekommen. Ich bin stolz und möchte mich sehr herzlich bei allen bedanken, die in den vergangenen […]

“Wovor haben Sie Angst?” – Q & A

Noch bin ich in Israel, aber schon steht mein nächstes Projekt in den Startlöchern: Für das Recherchebüro Correct!v gehe ich auf Deutschlandreise und frage unsere Gesellschaft, wovor sie eigentlich Angst hat. Was soll das heißen? Ein bisschen ausführlicher erkläre ich meine Pläne in diesem Video. Und dazu gibt es auch noch Fragen und Antworten auf https://crowdfunding.correctiv.org/deutschlandreise. […]

10 aus 2015 – meine persönliche Best Of

Die Jahresrückblicke 2015 sind gelaufen und mit ihnen die journalistischen Abwägungen, was uns über das Jahr hinweg bewegt und beschäftigt hat und darüber hinaus beschäftigen wird. Spätestens im friedlichen Zustand leichter oder mittlerer Übersättigung (nach dem Weihnachtsbraten hätte echt kein Dessert mehr sein müssen) haben wir auch persönlich Bilanz gezogen, was 2015 eigentlich so alles […]

Über den Wolken

“Du bist in deiner eigenen Welt, was unten auf der Erde abgeht, interessiert dich überhaupt nicht mehr.” – Flugzeuge bringen viele Menschen an ihre Sehnsuchtsorte, für Marco Ostermann ist das Flugzeug selbst ein Sehnsuchtsort. Marco steht kurz vor seiner Pilotenlizenz: So wie andere zur Musikprobe oder zum Tennis gehen, geht er in die Luft. Gemeinsam […]

Kenias Ohnmacht gegen den Terror

Bildung ändert alles. Bildung ist der Weg zu einer besseren Zukunft – individuell, aber auch für ganze Gesellschaften. Bildung ist der einzige Weg, langfristig Perspektiven in Entwicklungsländern zu schaffen. Wer die Bildung angreift, greift ein Land an seiner Wurzel an. In Kenia ist das am Donnerstag geschehen, als selbsternannte Gotteskrieger der Al-Shabaab-Miliz die Universität von […]

Jamestown Fishermen

Über den Asphalt der Attah Mills High Street rollt der Verkehr. Die Straße führt geradewegs ins Zentrum der ghanaischen Hauptstadt Accra. Links steht der großzügige Palast des Chief, gegenüber das trutzige Fort, das noch vor nicht allzu langer Zeit als Gefängnis genutzt wurde. Als es gebaut wurde, hieß Jamestown noch “British Accra”. Folgt man der Seitenmauer […]

Ghanas rote Blutkörperchen

Wenn in Deutschland die Lokführer streiken, trifft das viele Menschen hart. Kürzlich schrie die ganze Republik auf, weil für ein Wochenende das wichtigste Verkehrsmittel wegbrach. Wenn die Eisenbahn in Ghana einmal nicht fährt, ist nicht einmal gewiss, dass allzu viele Menschen es überhaupt merken – dort ist der Nahverkehr ganz anders strukturiert.

Die Lotterie zum Amerikanischen Traum

Dominic lebt in Accra. Er ist Schneider und führt einen kleinen Betrieb mit fünf Angestellten. Prinzipiell ist Dominic zufrieden mit dem, was er hat – dennoch will er die Chance nützen, weiterzukommen. Er hat sich, wie viele Ghanaer auch, auf eine ganz besondere Green Card für die Vereinigten Staaten beworben. Wie Dominic haben viele Ghanaer […]