Instant Articles: Warum wir Facebook nicht auch noch den Journalismus überlassen sollten

Vorige Woche habe ich eine überregionale Tageszeitung abonniert. Digital, weil bergeweise bedrucktes Papier im sperrigen Nordischen Format weder meiner Lebensrealität entspricht noch besonders unweltfreundlich ist. Ich zahle, soweit ich mich erinnere, damit zum ersten Mal bewusst regelmäßig Geld für digitale Inhalte. Daran muss sich meine Generation nach der Gratis-Orgie des Internets unserer Jugend erst einmal gewöhnen. […]

Schottland: Abspaltung und Abrüstung

Im Herbst lehnten die Schotten ihre Unabhängigkeit ab. Ein halbes Jahr später regt sich von neuem die Unabhängigkeitsbewegung. Dabei geht es um Selbstbestimmung, Nationalbewusstsein, die eigene Wirtschaftskraft, aber auch um nukleare Abrüstung auf der ganzen Insel. Das Referendum ist gescheitert – John Ainslie von der Scottish Campaign for Nuclear Disarmament (SCND) hat dennoch neuen Mut gefasst.

Neue Leute aus dem Netz

Abendessen und Geselligkeit gehören zusammen. Wem eines von beidem fehlt, der kann Internet beides finden. Immer mehr Communities bringen wildfremde Menschen gemeinsam an den Esstisch – mit ganz unterschiedlichen Konzepten. Ich habe für die Radiosendung “Bleibt Mainz Mainz – eine Stadt sucht ihre Zukunft” die Plattform Meet2Eat getestet.

Trödeln ohne schlechtes Gewissen

Hand aufs Herz: Jeder von uns schlägt Zeit mit unwichtigen, aber schönen Dingen tot – weil die eigentliche Arbeit nervt, langweilt oder uns kurzzeitig überfordert. Anna Sommerer findet das total in Ordnung, wie sie im Interview selbst sagt. Die 27-Jährige hat im Rahmen ihrer Bachelorarbeit ein Set mit dem Titel “Pro – Du bist der […]

Die Lotterie zum Amerikanischen Traum

Dominic lebt in Accra. Er ist Schneider und führt einen kleinen Betrieb mit fünf Angestellten. Prinzipiell ist Dominic zufrieden mit dem, was er hat – dennoch will er die Chance nützen, weiterzukommen. Er hat sich, wie viele Ghanaer auch, auf eine ganz besondere Green Card für die Vereinigten Staaten beworben. Wie Dominic haben viele Ghanaer […]

Der Saarländer und sein Auto

Das Saarland ist in seiner Struktur vielleicht so etwas wie das Auenland Deutschlands, und auch seine typischen Bewohner weisen mitunter Parallelen zu den Hobbits auf. Es ist sehr ländlich geprägt, Metropolen gibt es ohnehin nicht (naja, Saarbrücken – aber das hält den Vergleich gegen wirkliche Metropolen nun auch nicht stand), und auf der Durchreise muss […]

In der Halle des Bienenkönigs

“Wenn die Bienen verschwinden, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben; keine Bienen mehr, keine Pflanzen, keine Tiere, keine Menschen mehr”, soll Albert Einstein einmal gesagt haben. Dass die Honigbiene in ernsthafter Gefahr schwebe, hört man seit einigen Jahren immer wieder. Die Zeit widersprach dieser Aussage 2007, und zweifelte im selben Aufwasch auch […]

Vegetarisch für Anfänger

Vor ein paar Wochen war ich in Lettland. Nach meinem Eindruck – und das soll kein Vorwurf sein – macht man sich dort weniger Gedanken über Ernährung als hierzulande. Natürlich bekommt man auf dem Centraltirgus, dem Zentralmarkt, regional angebautes Gemüse; aber auch den Obstkisten hinter den Ständen zufolge sehr viele Importe, die auf den Schildern […]

Unterwegs per Anhalter

Unter dem schwarzen BMW fliegt der vielfach geflickte Fahrbahnbelag der A8 vorbei, darüber schmilzt die Julisonne Lücken in die Wolkendecke. “Ich dachte immer, heute würde niemand mehr trampen”, sagt die etwa 40-jährige Frau auf dem Fahrersitz. Und ja: Auch wenn es keine absoluten Zahlen dazu gibt, herrscht der Eindruck vor, dass heute kaum noch jemand per […]

Der lange Weg zum Mehrweg

Von allen deutschen Städten ist Freiburg vermutlich die, die am stärksten den Ruf einer nachhaltig-grün-ökologisch-alternativ-studentischen Stadt vor sich herträgt. Die Ampelschaltungen der Innenstadt sind auf Fahrräder abgestimmt, an jeder Ecke und in jedem Supermarkt gibt es veganes Essen, in den Straßen vor der Uni stehen mit verschiedenen Gemüsen guerillabepflanzte Blumenkübel und der Bürgermeister ist natürlich […]